Tuesday, May 3, 2011

About books and silly decisions

One thing about me: I love reading. All different kind of books. I am not a picky reader but of course I prefer to read nice ones if I have the choice. Does this make sense? (≧△≦) Never mind, I rarely say anything that makes sense so it's okay.

Today I stumbled across a book which sounded kind of interesting so I bought it right away. Now I'd rather not mention that I still have some new books on my shelf and they're all brand-new. (;☆ω☆) But let's skip this part. This is the book I'm talking about:


Actually I cannot say more about the content because I've only read a couple of pages so far. But for the start I do like the style of writing. At least I hope that the translator did  a good job in translating it. Unfortunately it's not available in English so I don't know why I'm even writing all this stuff. Oh my... totally pointless. ( ̄ヘ ̄) Maybe it will get translated into English in the future?

Manchmal liebe ich einfach diese sinnlosen Aktionen von mir...

Wie dem auch sei. Ich hoffe dieses Buch wird mich nicht enttaeuschen. (Oh wie ich meine Umlaute vermisse....) Letztendlich ist mir aufgefallen dass ich auch nur das kaufe was im Buchladen so schoen praesentiert wird. Ehrlich gesagt habe ich das Buch auch nur gekauft weil es mir direkt ins Auge sprang, dies ist jetzt nicht wortwoertlich gemeint, nur im uebertrangenen Sinne. lol Finde ich manchmal schon schade, denn auf dieser Welt gibt es so unendliche viele Buecher die mir gefallen wuerden, aber ohne die noetige Promotion bleiben mir diese versagt.... Es ist schon so dass es im Leben auch auf das sogenannte 縁 "En" ankommt ob wir etwas oder jemandem begegnen. Hach, ich wusste schon immer das ich philosophisch begabt bin (= eine glatte Luege!!!).

Edit 08/05/2011: Also ich habe jetzt gute drei Kapitel von dem Buch gelesen und es ist immer noch gut. Ich lese gerne Romane die in Japan spielen, weil ich mich fuer die japanische Kultur interessiere. In erster Linie soll es in diesem Buch um die Entwicklung zwischen der Protagonistin und ihrem Kollegen handeln. Sie arbeiten beide in dem Troedelgeschaeft, das von Herrn Nakano gefuehrt wird. Irgendwie hat es dieser Herr Nakano faustdick hinter den Ohren mit den Frauen aber es wurde bisher noch nicht so richtig darauf eingegangen. Wer weiss was sich da noch entwickeln kann. Aber so wie es aussieht soll es um Hitomi und Takeo handeln, denn deren "Beziehung" soll im Vordergrund stehen.

No comments:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...